Rüdiger Barth & Hauke Friedrichs | DIE TOTENGRÄBER

Barth_Friedrichs_TOTENGRAEBER

Barth_Friedrichs_TOTENGRAEBER

GENRE | erzählendes Sachbuch, Zeitgeschichte

SETTING | Deutschland, Berlin

ET | April 2018

VERLAG | S. Fischer

Inhalt

November 1932, die Weimarer Republik taumelt. Die Wirtschaft liegt am Boden und auf den Straßen toben Kämpfe zwischen Linksextremisten und Rechtsradikalen. Wenige Männer entscheiden in den kommenden Tagen über das Schicksal der Deutschen. Hitler will die ungeteilte Macht, Goebbels spuckt Gift und Galle, Reichskanzler Franz von Papen zögert zurückzutreten, General Kurt von Schleicher sägt an dessen Ast. Sie alle fintieren, drohen, täuschen und umgarnen den greisen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Es beginnt ein dramatischer Kampf um die Macht.

Rüdiger Barth und Hauke Friederichs erzählen mitreißend, Tag für Tag, die letzten zehn Wochen der Weimarer Republik. Das farbige und vielschichtige Porträt einer Zeit, die uns irritierend aktuell erscheint und deren Weg in den Abgrund nicht zwangsläufig war.

„Ein Geschehen, das wir bisher nur aus Schul- und Geschichtsbüchern kannten, bekommt auf einmal glühende Farben.“ (Andreas Kilb, FAS)

„Brillant erzählt … Ein beklemmende Zeitreise in das Berlin der frühen 1930er Jahre.“ (Gunnar Dedio, LOOKSfilm)

Autoren

Rüdiger Barth, geboren 1972 in Saarbrücken, hat in Tübingen Zeitgeschichte und Allgemeine Rhetorik studiert. Er arbeitete 15 Jahre lang für das Magazin »Stern«, lebt als Autor in Hamburg und ist Mitgründer der »Looping Studios«.

Hauke Friederichs, geboren 1980 in Hamburg, hat in Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Hamburg promoviert, dazu Kriminologie, Politologie und Journalistik studiert. Er schreibt u.a. für »Die Zeit« und »Geo Epoche«.

Sonja Heiss | RIMINI

GENRE | Roman

SETTING | Deutschland, Gegenwart

ET | August 2017

VERLAG | Kiepenheuer & Witsch

Inhalt

Hans (Anfang 40) ist Anwalt, reich und erfolgreich – und ständig wütend. Seine Ehe funktioniert nicht mehr, doch statt mit seiner neuen Psychoanalytikerin an seinen Problemen zu arbeiten, verliebt sich Hans in sie. Seine Schwester Masha (39), wiederum beschließt, ein Kind mit ihrem Freund zu bekommen. Doch plötzlich geht er ihr schrecklich auf die Nerven. Masha begibt sich auf die Suche nach einem Mann, doch ihre Idee, im Bett den zukünftigen Vater ihres Kindes zu finden, scheint zum Scheitern verurteilt. Alexander und Barbara, die Eltern der ungleichen Geschwister, sind seit über vierzig Jahren leidlich glücklich verheiratet und müssen sich jetzt im Alltag eines Rentnerpaars einrichten…

Sonja Heiss entwirft ihre Charaktere mit enormer psychologischer Raffinesse. Dabei entsteht ein meisterhafter Roman, der seinen Humor aus den Abgründen des Lebens schöpft.

„Ein Buch über die Liebe in all ihrer Widersprüchlichkeit und entromantisierten Realität. Tut schön weh.“ (Lars Eidinger)

„Ein verrückter Mix, der mit seiner geschmeidigen Sprache vorführt, wie mitreißend Literatur sein kann, die furchtlos in die menschlichen Abgründe späht.“ (Spiegel Online)

Autorin

Sonja Heiss, geboren 1976, hat in München Dokumentarfilm studiert. „Hotel Very Welcome“, ihr erster Kinofilm, wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihr zweiter Film „Hedi Schneider steckt fest“ gewann den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Beste Hauptrolle. 2011 erschien Sonja Heiss’ vielbeachteter Erzählungsband „Das Glück geht aus“. „Rimini“ ist ihr erster Roman.

Frau Freitag & Frl. Krise | DER ALTMANN IST TOT

GENRE | Krimi

SETTING | Gegenwart, Berlin, Brennpunktschule

ET | Mai 2013

VERLAG | Rowohlt

Inhalt

Als wären die Tage an der Berliner Problemschule nicht schon abenteuerlich genug, kommt nun auch noch der Mathelehrer Altmann auf mysteriöse Weise ums Leben. Da stimmt doch was nicht, denken die Kolleginnen Frl. Krise und Frau Freitag: Musiklehrerin Johanna Schirmer postet überraschende Details über ihre Affäre mit ihm, die Cousins einer türkischen Schülerin hatten Rache geschworen, seine sehr junge, sehr schwangere Witwe versteht sich etwas zu gut mit ihrem Powerplate-Trainer, und Schüler Hikmet hat eine Rechnung zu begleichen.

Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln – und das alles neben dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn.

SPIEGEL-Bestseller

Autorinnen

Frau Freitag, geboren 1968, wollte schon immer Lehrerin werden. Seit über zehn Jahren unterrichtet sie Englisch und Kunst in lauter überdrehten, dafür recht leistungsschwachen Klassen. Sie lebt in Berlin.

Frl. Krise, 1948 am Niederrhein geboren, arbeitete 40 Jahre lang an Gesamtschulen in Hessen und Berlin. Sie unterrichtete Kunst, Deutsch und Biologie. Mittlerweile ist sie pensioniert. Sie hat zwei Töchter mit einem Lehrer und ist jetzt mit einem Nicht-Lehrer liiert. Ihr erstes Buch, «Ghetto-Oma» war auch auf der Bestsellerliste.

Reihe:

Der Altmann ist tot (2013)

Übertrieben tot (2014)

Gangster in der Aula (2015)

Hurra, hurra, die Schule brennt (2017)

Frau Freitag | CHILL MAL, FRAU FREITAG

GENRE | erzählendes Sachbuch, Humor

SETTING | Gegenwart, Berlin, Brennpunktschule

ET | März 2011

VERLAG | Ullstein

Inhalt

„Hitler hat die Mauer gebaut“, glauben Abdul und Ronnie. Esra stylt sich im Disco-Islam: rosa oder türkis mit Glitzer und natürlich Kopftuch. Und Samira, die Klassenqueen, kann sich keine Sekunde von ihrem Handy trennen und hält hyperaktive Siebtklässler in Schach. An Frau Freitags Schule geht es immer voll ab. Ihr Alltag als Lehrerin ist absurd-komische Realsatire – verrückt, anrührend und vor allem sehr lustig. Aber Frau Freitag findet: Ich habe den schönsten Beruf der Welt.

126 Wochen auf der Bestsellerliste

Autorin

Frau Freitag, geboren 1968, wollte schon immer Lehrerin werden. Seit über zehn Jahren unterrichtet sie Englisch und Kunst in lauter überdrehten, dafür recht leistungsschwachen Klassen. Sie lebt in Berlin.

Reihe:

Chill mal, Frau Freitag (2011)

Voll streng, Frau Freitag (2012)

Echt easy, Frau Freitag (2013)

Für mich ist auch die 6. Stunde (2017)

Claus Mikosch | DER KLEINE BUDDHA: AUF DEM WEG ZUM GLÜCK

GENRE | Inspirational Fiction

SETTING | Deutschland, Gegenwart

ET | Januar 2013

VERLAG | Herder

Jeden Tag sitzt der kleine Buddha unter seinem Bodhi-Baum und meditiert. Das tut er gern, doch irgendwann merkt er, dass ihm in seinem Leben etwas fehlt, das ihm weder die Wolken am Himmel, noch die Bäume am Boden geben können. Also begibt er sich auf eine Reise und trifft dort auf Menschen, die jeder für sich eine Antwort darauf gefunden haben, was im Leben wirklich zählt – zum Beispiel der kluge Professor, der Mann ohne Zeit oder die reiche Bäuerin. Und der Buddha lernt: Es sind immer die kleinen Dinge, die das Geheimnis des Glücks ausmachen.

Claus Mikosch wurde Mitte der siebziger Jahre in Mönchengladbach geboren. Nach dem Abitur ist er eine Weile um die Welt gereist bevor er in England Homöopathie studiert hat. Heute pendelt er als Fotograf, Autor und Filmemacher zwischen Deutschland und Spanien. Mit seinen Büchern über den kleinen sympatischen Buddha ist ihm ein außergewöhnlicher Erfolg gelungen.

Reihe:

Der kleine Buddha: Auf dem Weg zum Glück (2013)

Der kleine Buddha und die Sache mit der Liebe (2015)

Der kleine Buddha entdeckt die Kraft der Veränderung (2017)

Wiebke Lorenz | WAS? WÄRE? WENN?

Lorenz_Was-waere-wenn2

GENRE | Unterhaltungsroman

SETTING | Deutschland, Gegenwart

ET | Oktober 2003

VERLAG | Piper

Inhalt

Was wäre, wenn … man sein Leben von vorn beginnen und manche Dinge einfach ungeschehen machen könnte? Charly würde dazu jede Menge einfallen: das geschmissene Studium, zahllose Affären und wilde Partynächte. Bei einer geheimnisvollen „Personalberatung“ bekommt sie ein unglaubliches Angebot: Sie kann alle mißlungenen und peinlichen Ereignisse aus ihrem Leben löschen, als wären sie nie passiert … Ein ironischer und temporeicher Roman über die Kunst, im richtigen Moment die richtige Entscheidung zu treffen.

„In diesem witzigen Mutmachbuch gibt’s eine Botschaft, die sich jede Frau in den Badezimmerspiegel fräsen sollte: Nur Mädels, die sich trauen, sie selbst zu sein, finden ihr Lebensglück.“ (Petra)

Autorin

Wiebke Lorenz, geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, studierte in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Auch ihre Psychothriller „Allerliebste Schwester“, „Alles muss versteckt sein“ und „Bald ruhest du auch“ sind bei Kritik und Publikum höchst erfolgreich. Unter dem Pseudonym Charlotte Lucas veröffentlichte sie mit „Dein perfektes Jahr“ einen Mega-Bestseller.