HENRIETTE DYCKERHOFF | WAS MAN UNTER WASSER SEHEN KANN

GENRE | Roman

SETTING | Sauerland, Berlin, 1960er Jahre/2015

ET | Februar 2019

VERLAG | Rütten & Loening

INHALT | Luca ist Ende zwanzig, jobbt in einem Lebensmittelgeschäft in Berlin und hat eine komplizierte Affäre mit ihrem Chef. Als ihre Mutter verschwindet, kehrt sie widerwillig in ihr Heimatdorf zurück. Ronnbach im Sauerland ist geprägt von Hügeln, Fachwerk, einem tief hängenden Himmel und von der Ronnebrücke. Luca sucht nach Antworten. Mit wem hatte ihre Mutter jahrelang eine heimliche Affäre? Was steckt hinter den ständigen Kämpfen, die ihre Mutter und Großmutter miteinander austrugen? Und welches Geheimnis verbindet die Großmutter mit dem alten Cord Hennes? Luca entdeckt, dass die Geschichte ihrer Familie eng mit dem Verschwinden des alten Ronnbachs verknüpft ist, das in den 60er Jahren einem Stausee weichen musste.

„Was man unter Wasser sehen kann“ erzählt von drei Generationen, einer Liebe, die nicht sein darf, und von einer jungen Frau, die ihren Weg sucht.

AUTORIN | Henriette Dyckerhoff, geboren 1977 im Sauerland, ist freie Lektorin und Autorin. Sie studierte Philosophie und Soziologie. Für ihren ersten Roman „Was man unter Wasser sehen kann“ erhielt sie das Stipendium des Landes Niedersachen. Die Autorin lebt in Oldenburg.

GREGOR HENS | MISSOURI

GENRE | Roman

SETTING | Missouri, 1980er Jahre

ET | Februar 2019

VERLAG | Aufbau

INHALT | 1989: Karl ist 25 und will seine unglückliche Jugend im Internat hinter sich lassen. Ein Job als Assistant Teacher in Columbia, Missouri, ist die ersehnte Möglichkeit, sich neu zu erfinden. Dort verliebt er sich in Stella, eine seiner Studentinnen. Und aller Rationalismus relativiert sich angesichts der Gefühle, die sie in ihm auslöst. Die er ebenso wenig versteht wie ihre eigenartige Gabe, für kurze Zeit die Schwerkraft zu überwinden. Als Stella ihn mit zu ihren Eltern nimmt, beginnt Stellas junge schöne Mutter ein Spiel, dem er nicht gewachsen ist. Er ist fasziniert und sucht ihre Nähe, obwohl er damit seine Liebe zu Stella aufs Spiel setzt…

„Gregor Hens verwandelt die Gegenstände seiner Welt in Verstärker poetischer Kraft: summend, vibrierend und Funken sprühend.“

New Yorker

AUTOR | Gregor Hens, geboren 1965 in Köln, lehrte zwei Jahrzehnte an verschiedenen amerikanischen Universitäten Literaturwissenschaft, zuletzt an der Ohio State University. Seit 2013 lebt er als freier Autor und Übersetzer in Berlin. Sein letztes Buch, „Nikotin“, wurde in sechs Sprachen übersetzt.

Wiebke Lorenz | EINER WIRD STERBEN

GENRE | Thriller

SETTING | Deutschland

ETFebruar 2019

VERLAG | S. Fischer/ Scherz

 

INHALT | Eines Morgens steht es plötzlich da. Das schwarze Auto. Mitten in der ruhigen Blumenstraße in einem gehobenen Wohnviertel. Darin ein Mann und eine Frau, die reglos dasitzen. Stundenlang, tagelang. Nach und nach macht diese stumme Provokation die Anwohner nervös. Allen voran Stella Johannsen, die sich immer und immer wieder die eine Frage stellt: Was wissen sie? Über die schreckliche Nacht vor sechs Jahren, als Stella und ihr Mann Paul einen schweren Unfall hatten. Einen Unfall, bei dem ein Mensch starb. Sind sie deswegen hier? Was werden sie tun? Und wie viel Zeit bleibt Stella noch?

Ein Psychothriller im Stil von „Gone Girl“ und „Girl on the Train“ – doppelbödig, manipulativ, spannend.

AUTORIN |Wiebke Lorenz hat als Teil des Autorinnenduos Anne Hertz zahlreiche Bestseller veröffentlicht, außerdem zwei erfolgreiche Thriller bei Random House sowie den Bestseller „Dein perfektes Jahr“ (Pseudonym: Charlotte Lucas). Die Autorin lebt in Hamburg.

Jana Revedin | JEDER HIER NENNT MICH FRAU BAUHAUS

GENRE | biographischer Roman

SETTING | München, Berlin, Weimar, Dessau, 1923 bis 1927

ET | November 2018

VERLAG | DuMont

INHALT | Die 26-jährige Tochter einer großbürgerlichen jüdischen Familie beginnt nach Berliner Studienjahren eine Karriere als Buchhändlerin und Rezensentin in München. Ihr selbstbestimmtes Leben erfährt eine neue Wendung, als sie im Frühjahr 1923 den unkonventionellen Architekten Walter Gropius kennenlernt. Der baut gerade seine berühmte Kunst-, Architektur und Desginschule auf. Gropius’ vier Worte „Ise, ich brauche Sie“ verändern Ise Franks bisheriges Leben. Bald wird Walter Gropius, der sich bisher mit Frauen nur schmückte, ihr Mann, und Ise wächst in die Bauhaus-Idee hinein „wie in ein zweites Ich“. Geldsorgen, akademische Intrigen, leidenschaftliche Verstrickungen und der Niedergang der Demokratie im aufkommenden Nazideutschland können ihr gemeinsames Lebenswerk nicht schwächen.

Jana Revedin erzählt die spannende Lebensgeschichte von Ise Frank – Ehefrau von Walter Gropius und Sekretärin am berühmten Bauhaus.

AUTORIN | Jana Revedin, geboren 1965 in Konstanz, ist Architektin, Theoretikerin und Schriftstellerin. Sie ist Professorin für Architektur und Städtebau an der Ecole Spéciale d’Architecture Paris und an der Ecole Supérieure d’Architecture der Universität Lyon. Sie ist Verfasserin von Standardwerken der Architekturtheorie und hat sich auf die Reformarchitektur der Moderne spezialisiert. Die Autorin lebt in Wernberg, Kärnten und Venedig.

Victoria Seifried | GESTORBEN WIRD MORGEN

GENRE | Unterhaltungsroman

SETTING | Frankfurt, Gegenwart

ET | Oktober 2018

VERLAG | Tinte & Feder

INHALT | Vor den Toten hat Wolfgang keine Angst, schließlich ist er Bestatter. Vor den Lebenden dafür umso mehr! Und deshalb meidet der 39-Jährige Kneipen, Kinos und sogar Supermärkte. Wolfgang hat sich in seinem Alltag bestens eingerichtet, da schneit plötzlich Alma in sein Büro. Alma, die für einen Krimi recherchiert und deren Augen jeden Tag in einem anderen Holzton schimmern, stellt Wolfgangs Leben ordentlich auf den Kopf. Als dann auch noch seine Mutter einem dubiosen Jünger Jesu auf den Leim geht und ein wichtiger Auftrag zu platzen droht, ist klar: Wolfgang muss endlich raus aus seinem Schneckenhaus und seinen Ängsten den Kampf ansagen…

Mit Herz und Humor: Ein Mann, der nichts mehr fürchtet als andere Menschen, lernt, auf die Liebe zu setzen.

AUTORIN | Victoria Seifried, geboren 1987, studierte Psychologie und trat jahrelang bei Poetry Slams und als Stand-up-Comedian auf. 2015 erschien ihr erster Roman „Liebe zum Nachtisch“ bei Heyne, 2016 folgte „Alles in Buddha“. Die Autorin lebt mit Mann und Kindern in Berlin.

Yael Adler | DARÜBER SPRICHT MAN NICHT

Adler_Tabus

Adler_Tabus

GENRE | Popular Science

THEMA | Körpertabus, Medizin

ET | September 2018

VERLAG | Droemer Knaur

INHALT | Ob Inkontinenz, Erektionsstörungen, Unfälle mit Sexspielzeug oder peinliche Körpergeräusche – als Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten ist Yael Adler täglich mit den Tabuthemen ihrer Patienten konfrontiert. Yael Adler weiß, was die Menschen beschäftigt und spricht genau die Dinge an, über die viele Menschen beschämt schweigen: Hautausschläge an sehr privaten Stellen, Juckreiz am Po, Probleme im Bett und vieles mehr. Sie informiert, unterhält und macht klar: Es gibt kein peinliches Leiden, das andere Menschen nicht auch quält. Und indem wir über Tabus sprechen, nehmen wir ihnen die Macht.

 Yael Adler erzählt von allen Tabuzonen und Tabuthemen des menschlichen Körpers – mit viel Humor und Verständnis.

AUTORIN | Yael Adler, geboren 1973, ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Sie hat für die klinische Forschung gearbeitet und leitet seit 2007 eine eigene Praxis in Berlin. Ihr Talent, komplexe medizinische Sachverhalte anschaulich und unterhaltsam zu vermitteln, stellt sie in Vorträgen und als Gesundheitsexpertin in den Medien unter Beweis. Yael Adler ist TV-erfahren und steht mit Spaß und Leidenschaft vor der Kamera.

Ihr erstes Buch HAUT NAH stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde in über 20 Sprachen übersetzt.

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/koelner-treff/video-yael-adler-aerztin-und-autorin-100.html

https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/playlist-die-sendung-vom-6-9-2018

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/DAS-mit-Dermatologin-Yael-Adler,dasx16032.html

Julia von Lucadou | DIE HOCHHAUSSPRINGERIN

GENRE | Roman, Dystopie

SETTING | Fiktive Metropole, nahe Zukunft

ET | Juli 2018

VERLAG | Hanser Berlin

Inhalt

Riva ist Hochhausspringerin – ein perfekt funktionierender Mensch mit Millionen Fans. Doch plötzlich weigert sie sich zu trainieren. Kameras sind allgegenwärtig in ihrer Welt, aber sie weiß nicht, dass sie gezielt beobachtet wird: Hitomi, eine andere junge Frau, soll Riva wieder gefügig machen. Wenn sie ihren Auftrag nicht erfüllt, droht die Ausweisung in die Peripherien, wo die Menschen im Schmutz leben, ohne Möglichkeit, der Gesellschaft zu dienen. Was macht den Menschen menschlich, wenn er perfekt funktioniert?

„Die Hochhausspringerin“ führt in eine brillante neue Welt, die so plausibel ist wie bitterkalt. Julia von Lucadou erzählt von ihr mit der Meisterschaft der großen Erzählungen über unsere Zukunft.

„Ein strahlender Roman über die fürsorgliche Umzingelung, in die sich die ganze Welt verwandelt hat.“ Clemens Setz

Autorin

Julia von Lucadou wurde 1982 in Heidelberg geboren und ist promovierte Filmwissenschaftlerin. Sie arbeitete als Regieassistentin, Redakteurin beim Fernsehen und als Simulationspatientin; sie lebt in Biel, New York und Köln. „Die Hochhauspringerin“ ist ihr erster Roman.

Elena-Katharina Sohn | GOODBYE BEZIEHUNGSSTRESS

GENRE | Ratgeber

THEMA | Liebe, Partnerschaft, Trennung, Psychologie

ET | April 2018

VERLAG | Ullstein

Inhalt

Viele Liebesbeziehungen scheitern nicht an Kommunikationsproblemen oder der oft zitierten „Bindungsunfähigkeit“, sondern weil wir versuchen, die Verantwortung für unser eigenes Glück in die Hände unseres Partners zu legen. Enttäuschung, Frust, Misstrauen und Streit sind das Resultat. Elena-Katharina Sohn hilft mit ihrem Wissen aus Psychologie und Coaching, mit vielen Fallbeispielen und einer großen Portion Einfühlungsvermögen, endlich die Beziehung zu führen, von der so viele Frauen und Männer träumen: Jeder kann ein glücklicher Partner sein, wenn er erkennt, dass er den Schlüssel zum Glück längst selbst besitzt.

Autorin

Elena-Katharina Sohn hat die Berliner Agentur DIE LIEBESKÜMMERER gegründet. Sie und ihr Team aus Psychologen, Psychotherapeuten und Coaches beraten seit vielen Jahren Menschen, die Kummer mit der Liebe haben. Elena schreibt regelmäßig für Frauenmagazine wie Brigitte und freundin und ist fernseherfahren. Sie lebt mit Partner, Sohn und zwei Hunden in Berlin.

Das Vorgänger-Buch GOODBYE HERZSCHMERZ (Ullstein 2016) schaffte es auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Darin verrät Elena-Katharina Sohn, wie ein zerbrochenes Herz wieder heilen und wie aus Liebeskummer eine wunderbare Chance werden kann.

http://die-liebeskuemmerer.de/

https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/liebeskummer-hausgemacht-clip

Rüdiger Barth & Hauke Friedrichs | DIE TOTENGRÄBER

Barth_Friedrichs_TOTENGRAEBER

Barth_Friedrichs_TOTENGRAEBER

GENRE | erzählendes Sachbuch, Zeitgeschichte

SETTING | Deutschland, Berlin

ET | April 2018

VERLAG | S. Fischer

Inhalt

November 1932, die Weimarer Republik taumelt. Die Wirtschaft liegt am Boden und auf den Straßen toben Kämpfe zwischen Linksextremisten und Rechtsradikalen. Wenige Männer entscheiden in den kommenden Tagen über das Schicksal der Deutschen. Hitler will die ungeteilte Macht, Goebbels spuckt Gift und Galle, Reichskanzler Franz von Papen zögert zurückzutreten, General Kurt von Schleicher sägt an dessen Ast. Sie alle fintieren, drohen, täuschen und umgarnen den greisen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Es beginnt ein dramatischer Kampf um die Macht.

Rüdiger Barth und Hauke Friederichs erzählen mitreißend, Tag für Tag, die letzten zehn Wochen der Weimarer Republik. Das farbige und vielschichtige Porträt einer Zeit, die uns irritierend aktuell erscheint und deren Weg in den Abgrund nicht zwangsläufig war.

„Ein Geschehen, das wir bisher nur aus Schul- und Geschichtsbüchern kannten, bekommt auf einmal glühende Farben.“ (Andreas Kilb, FAS)

„Brillant erzählt … Ein beklemmende Zeitreise in das Berlin der frühen 1930er Jahre.“ (Gunnar Dedio, LOOKSfilm)

Autoren

Rüdiger Barth, geboren 1972 in Saarbrücken, hat in Tübingen Zeitgeschichte und Allgemeine Rhetorik studiert. Er arbeitete 15 Jahre lang für das Magazin »Stern«, lebt als Autor in Hamburg und ist Mitgründer der »Looping Studios«.

Hauke Friederichs, geboren 1980 in Hamburg, hat in Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Hamburg promoviert, dazu Kriminologie, Politologie und Journalistik studiert. Er schreibt u.a. für »Die Zeit« und »Geo Epoche«.

Sonja Heiss | RIMINI

GENRE | Roman

SETTING | Deutschland, Gegenwart

ET | August 2017

VERLAG | Kiepenheuer & Witsch

Inhalt

Hans (Anfang 40) ist Anwalt, reich und erfolgreich – und ständig wütend. Seine Ehe funktioniert nicht mehr, doch statt mit seiner neuen Psychoanalytikerin an seinen Problemen zu arbeiten, verliebt sich Hans in sie. Seine Schwester Masha (39), wiederum beschließt, ein Kind mit ihrem Freund zu bekommen. Doch plötzlich geht er ihr schrecklich auf die Nerven. Masha begibt sich auf die Suche nach einem Mann, doch ihre Idee, im Bett den zukünftigen Vater ihres Kindes zu finden, scheint zum Scheitern verurteilt. Alexander und Barbara, die Eltern der ungleichen Geschwister, sind seit über vierzig Jahren leidlich glücklich verheiratet und müssen sich jetzt im Alltag eines Rentnerpaars einrichten…

Sonja Heiss entwirft ihre Charaktere mit enormer psychologischer Raffinesse. Dabei entsteht ein meisterhafter Roman, der seinen Humor aus den Abgründen des Lebens schöpft.

„Ein Buch über die Liebe in all ihrer Widersprüchlichkeit und entromantisierten Realität. Tut schön weh.“ (Lars Eidinger)

„Ein verrückter Mix, der mit seiner geschmeidigen Sprache vorführt, wie mitreißend Literatur sein kann, die furchtlos in die menschlichen Abgründe späht.“ (Spiegel Online)

Autorin

Sonja Heiss, geboren 1976, hat in München Dokumentarfilm studiert. „Hotel Very Welcome“, ihr erster Kinofilm, wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihr zweiter Film „Hedi Schneider steckt fest“ gewann den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Beste Hauptrolle. 2011 erschien Sonja Heiss’ vielbeachteter Erzählungsband „Das Glück geht aus“. „Rimini“ ist ihr erster Roman.

Frau Freitag & Frl. Krise | DER ALTMANN IST TOT

GENRE | Krimi

SETTING | Gegenwart, Berlin, Brennpunktschule

ET | Mai 2013

VERLAG | Rowohlt

Inhalt

Als wären die Tage an der Berliner Problemschule nicht schon abenteuerlich genug, kommt nun auch noch der Mathelehrer Altmann auf mysteriöse Weise ums Leben. Da stimmt doch was nicht, denken die Kolleginnen Frl. Krise und Frau Freitag: Musiklehrerin Johanna Schirmer postet überraschende Details über ihre Affäre mit ihm, die Cousins einer türkischen Schülerin hatten Rache geschworen, seine sehr junge, sehr schwangere Witwe versteht sich etwas zu gut mit ihrem Powerplate-Trainer, und Schüler Hikmet hat eine Rechnung zu begleichen.

Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln – und das alles neben dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn.

SPIEGEL-Bestseller

Autorinnen

Frau Freitag, geboren 1968, wollte schon immer Lehrerin werden. Seit über zehn Jahren unterrichtet sie Englisch und Kunst in lauter überdrehten, dafür recht leistungsschwachen Klassen. Sie lebt in Berlin.

Frl. Krise, 1948 am Niederrhein geboren, arbeitete 40 Jahre lang an Gesamtschulen in Hessen und Berlin. Sie unterrichtete Kunst, Deutsch und Biologie. Mittlerweile ist sie pensioniert. Sie hat zwei Töchter mit einem Lehrer und ist jetzt mit einem Nicht-Lehrer liiert. Ihr erstes Buch, «Ghetto-Oma» war auch auf der Bestsellerliste.

Reihe:

Der Altmann ist tot (2013)

Übertrieben tot (2014)

Gangster in der Aula (2015)

Hurra, hurra, die Schule brennt (2017)

Frau Freitag | CHILL MAL, FRAU FREITAG

GENRE | erzählendes Sachbuch, Humor

SETTING | Gegenwart, Berlin, Brennpunktschule

ET | März 2011

VERLAG | Ullstein

Inhalt

„Hitler hat die Mauer gebaut“, glauben Abdul und Ronnie. Esra stylt sich im Disco-Islam: rosa oder türkis mit Glitzer und natürlich Kopftuch. Und Samira, die Klassenqueen, kann sich keine Sekunde von ihrem Handy trennen und hält hyperaktive Siebtklässler in Schach. An Frau Freitags Schule geht es immer voll ab. Ihr Alltag als Lehrerin ist absurd-komische Realsatire – verrückt, anrührend und vor allem sehr lustig. Aber Frau Freitag findet: Ich habe den schönsten Beruf der Welt.

126 Wochen auf der Bestsellerliste

Autorin

Frau Freitag, geboren 1968, wollte schon immer Lehrerin werden. Seit über zehn Jahren unterrichtet sie Englisch und Kunst in lauter überdrehten, dafür recht leistungsschwachen Klassen. Sie lebt in Berlin.

Reihe:

Chill mal, Frau Freitag (2011)

Voll streng, Frau Freitag (2012)

Echt easy, Frau Freitag (2013)

Für mich ist auch die 6. Stunde (2017)