Hauke Friederichs | Funkenflug

GENRE | erzählendes Sachbuch

SETTING | 1939, Europa

VERLAG | Aufbau

ET |  Juli 2019

INHALT | Weltgeschichte erzählt am Schicksal ihrer Protagonisten: Im August ’39 herrscht flirrende Hitze in Mitteleuropa. Das Korn wird gemäht. Ferienzeit. Es könnten unbeschwerte Tage sein, aber etwas Verstörendes liegt in der Luft. Die einen sagen, ein neuer Krieg stehe bevor. Die anderen schwören, der Frieden sei sicher. In diesem unruhigen August schaut die Welt auf den Obersalzberg. Hier verbringt Adolf Hitler seinen Sommer. Von hier aus wagt er ein riskantes Spiel.

U.a. mit: Winston Churchill, Birger Dahlerus, John F. Kennedy, Reinhard Heydrich, Iwan Maiski, Katia Mann, Sophie Scholl, Swetlana Iossifowna Stalina, Ernst von Weizsäcker

„Ein spannender Countdown bis zum Krieg, un­will­kürlich wird der Leser noch einmal von der Hoffnung gepackt, dass das Unabwendbare doch noch abgewendet wird.“

SPIEGEL

AUTOR | Hauke Friederichs, geboren 1980 in Hamburg, hat in Sozial- und Wirtschafts­geschichte promoviert und arbeitet als Journalist und Autor. Er schreibt u. a. für die ZEIT und SPIEGEL Geschichte. Zuletzt erschien von ihm „Die Totengräber: Der letzte Winter der Weimarer Republik“.

Mischa Kopmann | AQUARIUMTRINKER

GENRE | Roman

SETTING | Gegenwart, Hamburg

ET | Februar 2017

VERLAG | Osburg

INHALT | Musiker Leon Spihr hat jede Menge Rechnungen offen. Mit seiner Familie hat der Musiker gebrochen, seine Band liegt auf Eis, die Ehe ist in die Brüche gegangen. Also heuert er als Lebensmittellieferant in Blankenese an, dem Beverly Hills von Hamburg – und trifft auf wohlstandsverwahrloste Abiturientinnen, vernachlässigte Ehegattinnen und alternder Divas, die ihm Avancen machen. Dann lernt er die schöne Schneiderin Vivi kennen, die Lebenskünstlerin mit dem Schnurrbart aus Puderzucker und dem Herz aus Gold. Für einen Sommer scheinen die Dinge sich für Spihr zum Guten zu wenden. Doch als er seiner großen Hassliebe »Krimhild« wieder begegnet, schmiedet er einen verhängnisvollen Racheplan, von dem ihn nicht einmal Vivi abbringen kann…

Ein wilder, poetischer Sommerroman.

AUTOR | Mischa Kopmann wurde Ende der Sechziger in der Südheide geboren. Nach Jahren der Arbeit als freier Autor, mit wechselnden Nebenberufen wie Klärgrubenreiniger, Barkeeper und Langstreckenkurier, legte er mit „Aquariumtrinker“ seinen Debütroman vor. Der Autor lebt in Hamburg.

Katja Oskamp | MARZAHN, MON AMOUR

GENRE | Stories

SETTING | Gegenwart, Berlin-Marzahn

ET | Juli 2019

VERLAG | Hanser Berlin

INHALT | Katja Oskamp ist Mitte vierzig, als ihr das Leben fad wird. Das Kind ist aus dem Haus, der Mann ist krank, die Schriftstellerei, der sie sich bis dahin gewidmet hat: ein Feld der Enttäuschungen. Also macht sie etwas, was für andere dem Scheitern gleichkäme: Sie wird Fußpflegerin in Berlin-Marzahn, einst das größte Plattenbaugebiet der DDR. Gemeinsam mit ihrer Chefin Tiffy, 54, Sporttrainerin aus dem Erzgebirge, und Kollegin Flocke, 58, Techno-Fan und ehemalige Hausbesetzerin, feilt, cremt, massiert sie. Und schreibt auf, was sie dabei hört – Geschichten wie die von Herrn Paulke, vor vierzig Jahren einer der ersten Bewohner des Viertels, Frau Huth, deren Mann ständig verloren geht, oder Herrn Pietsch, dem Ex-Funktionär mit der karierten Schiebermütze, der immer einen Piccolo mitbringt. Geschichten voller Menschlichkeit und Witz.

„Katja Oskamp braucht nicht viele Worte, um ein ganzes Leben zu erzählen. Normale Leute, ein kaum beachteter Ort – spektakuläre Geschichten.“

Bov Bjerg

AUTORIN | Katja Oskamp, geboren 1970 in Leipzig, ist in Berlin aufgewachsen. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft arbeitete sie als Dramaturgin am Volkstheater Rostock und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Bisher wurden von ihr der Erzählungsband „Halbschwimmer“ und die Romane „Die Staubfängerin“ und „Hellersdorfer Perle“ veröffentlicht.

Heike Kottmann | Fisch verliebt

GENRE | erzählendes Sachbuch

THEMA | Angeln

ET | März 2019

VERLAG | Benevento

INHALT | Frauen und Angeln? Eine seltene Kombination, zugegeben. Beflügelt durch einen Wochenendjob hinter der Fischtheke belegt Heike Kottmann kurzerhand als einzige Frau einen Fischerkurs. In kurzer Zeit lernt sie, mit millimeterdünner Nylonschnur und viel Geschick hechttaugliche Knoten zu binden und lebende Würmer auf einen Haken zu stülpen. Bald wird der Umgang mit Angel und Kescher für sie mehr als nur ein Hobby. „Angeln ist das größte Abenteuer meines Lebens“, schreibt sie, „und nicht zuletzt die Erfüllung eines Traums, von dem ich gar nicht wusste, dass ich ihn hatte“.

Heike Kottmann erzählt mit viel Leidenschaft und noch mehr Humor, wie das Angeln ihre Sicht auf das Leben veränderte.

AUTORIN | Heike Kottmann, 1986 geboren, besuchte die Henri-Nannen-Schule und lebt als Journalistin und Autorin in München. In ihrer Freizeit dreht sich alles ums Fischen – ob an der Isar, an einem der vielen Seen, am Meer oder wo auch immer sie ihre Angel ins Wasser tauchen kann.

Nicola Karlsson | LICHT ÜBER DEM WEDDING

GENRE | Roman

SETTING | Berlin, Gegenwart

ET | Februar 2019

VERLAG | Piper

INHALT | Die 21-jährige Hannah verdient ihr Geld mit einem Modeblog und lebt erst seit kurzem hier. Dem alleinerziehenden Wolf ist von seiner Zeit im Nachtleben nur der Alkohol geblieben. Und seine Teemager-Tochter Agnes will weder von ihm noch von dem Püppchen aus dem 10. Stock etwas wissen. Und doch kreuzen sich ihre Wege. Sie verbindet die existenzielle Einsamkeit der Großstadt. Sie sind auf der Flucht und zugleich wie getrieben auf der Suche. Sie ahnen, dass es jemanden gibt, der ist wie sie. Und trotzen dem Leben eine Überraschung ab.

Ein Hochhaus in Berlin: Zwischen S-Bahnhof und tristen Grünanlagen prallen drei Welten aufeinander.

AUTORIN | Nicola Karlsson, geboren 1974, wuchs in Berlin auf. 2013 erschien ihr Debütroman „Tessa“. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Mischa Kopmann | Dorfidioten

GENRE | Roman

SETTING | Lüneburger Heide, Gegenwart

ET | Februar 2019

VERLAG | Osburg Verlag

INHALT | An einem Sonntagmorgen im September kehren Lukas »Luke« Morgen und seine große Liebe Alba Jordan zurück in ihr Heimatdorf. Der Plan: mit dem Geld aus dem Verkauf des Morgen’schen Anwesens ein neues Leben zu beginnen. Niemand im Dorf weiß vom Aufenthalt der beiden in dem verlassenen Haus, der nicht länger als zwei Stunden dauern soll. Manhorn, ein 200-Seelen-Nest in der Lüneburger Heide, besteht im Kern aus fünf Familien, die einander in inniger, jahrzehntelanger Abneigung verbunden sind. Ein mythischer Ort, in dem deutsche Vergangenheit und Sensibilitäten über Jahrzehnte unter dem Deckel gehalten wurden. Je mehr sie sich in die Tiefen der Psyche ihres Heimatdorfes hineinbewegen, desto mehr geraten die Dinge aus den Fugen.

Ein Paar, ein Dorf, ein geheimer Plan: Western-Feeling in der Lüneburger Heide.

AUTOR | Mischa Kopmann wurde Ende der 60er Jahre in einer Kleinstadt in der Südheide geboren. Nach Jahren der Arbeit als freier Autor mit wechselnden Nebenberufen wie Klärgrubenreiniger, Barkeeper und Langstreckenkurier erschien 2017 sein Debütroman „Aquariumtrinker“. Mischa Kopmann lebt in Hamburg.

HENRIETTE DYCKERHOFF | WAS MAN UNTER WASSER SEHEN KANN

GENRE | Roman

SETTING | Sauerland, Berlin, 1960er Jahre/2015

ET | Februar 2019

VERLAG | Rütten & Loening

INHALT | Luca ist Ende zwanzig, jobbt in einem Lebensmittelgeschäft in Berlin und hat eine komplizierte Affäre mit ihrem Chef. Als ihre Mutter verschwindet, kehrt sie widerwillig in ihr Heimatdorf zurück. Ronnbach im Sauerland ist geprägt von Hügeln, Fachwerk, einem tief hängenden Himmel und von der Ronnebrücke. Luca sucht nach Antworten. Mit wem hatte ihre Mutter jahrelang eine heimliche Affäre? Was steckt hinter den ständigen Kämpfen, die ihre Mutter und Großmutter miteinander austrugen? Und welches Geheimnis verbindet die Großmutter mit dem alten Cord Hennes? Luca entdeckt, dass die Geschichte ihrer Familie eng mit dem Verschwinden des alten Ronnbachs verknüpft ist, das in den 60er Jahren einem Stausee weichen musste.

„Was man unter Wasser sehen kann“ erzählt von drei Generationen, einer Liebe, die nicht sein darf, und von einer jungen Frau, die ihren Weg sucht.

AUTORIN | Henriette Dyckerhoff, geboren 1977 im Sauerland, ist freie Lektorin und Autorin. Sie studierte Philosophie und Soziologie. Für ihren ersten Roman „Was man unter Wasser sehen kann“ erhielt sie das Stipendium des Landes Niedersachen. Die Autorin lebt in Oldenburg.

GREGOR HENS | MISSOURI

GENRE | Roman

SETTING | Missouri, 1980er Jahre

ET | Februar 2019

VERLAG | Aufbau

INHALT | 1989: Karl ist 25 und will seine unglückliche Jugend im Internat hinter sich lassen. Ein Job als Assistant Teacher in Columbia, Missouri, ist die ersehnte Möglichkeit, sich neu zu erfinden. Dort verliebt er sich in Stella, eine seiner Studentinnen. Und aller Rationalismus relativiert sich angesichts der Gefühle, die sie in ihm auslöst. Die er ebenso wenig versteht wie ihre eigenartige Gabe, für kurze Zeit die Schwerkraft zu überwinden. Als Stella ihn mit zu ihren Eltern nimmt, beginnt Stellas junge schöne Mutter ein Spiel, dem er nicht gewachsen ist. Er ist fasziniert und sucht ihre Nähe, obwohl er damit seine Liebe zu Stella aufs Spiel setzt…

„Gregor Hens verwandelt die Gegenstände seiner Welt in Verstärker poetischer Kraft: summend, vibrierend und Funken sprühend.“

New Yorker

AUTOR | Gregor Hens, geboren 1965 in Köln, lehrte zwei Jahrzehnte an verschiedenen amerikanischen Universitäten Literaturwissenschaft, zuletzt an der Ohio State University. Seit 2013 lebt er als freier Autor und Übersetzer in Berlin. Sein letztes Buch, „Nikotin“, wurde in sechs Sprachen übersetzt.

Wiebke Lorenz | EINER WIRD STERBEN

GENRE | Thriller

SETTING | Deutschland

ETFebruar 2019

VERLAG | S. Fischer/ Scherz

 

INHALT | Eines Morgens steht es plötzlich da. Das schwarze Auto. Mitten in der ruhigen Blumenstraße in einem gehobenen Wohnviertel. Darin ein Mann und eine Frau, die reglos dasitzen. Stundenlang, tagelang. Nach und nach macht diese stumme Provokation die Anwohner nervös. Allen voran Stella Johannsen, die sich immer und immer wieder die eine Frage stellt: Was wissen sie? Über die schreckliche Nacht vor sechs Jahren, als Stella und ihr Mann Paul einen schweren Unfall hatten. Einen Unfall, bei dem ein Mensch starb. Sind sie deswegen hier? Was werden sie tun? Und wie viel Zeit bleibt Stella noch?

Ein Psychothriller im Stil von „Gone Girl“ und „Girl on the Train“ – doppelbödig, manipulativ, spannend.

AUTORIN |Wiebke Lorenz hat als Teil des Autorinnenduos Anne Hertz zahlreiche Bestseller veröffentlicht, außerdem zwei erfolgreiche Thriller bei Random House sowie den Bestseller „Dein perfektes Jahr“ (Pseudonym: Charlotte Lucas). Die Autorin lebt in Hamburg.

Jana Revedin | JEDER HIER NENNT MICH FRAU BAUHAUS

GENRE | biographischer Roman

SETTING | München, Berlin, Weimar, Dessau, 1923 bis 1927

ET | November 2018

VERLAG | DuMont

INHALT | Die 26-jährige Tochter einer großbürgerlichen jüdischen Familie beginnt nach Berliner Studienjahren eine Karriere als Buchhändlerin und Rezensentin in München. Ihr selbstbestimmtes Leben erfährt eine neue Wendung, als sie im Frühjahr 1923 den unkonventionellen Architekten Walter Gropius kennenlernt. Der baut gerade seine berühmte Kunst-, Architektur und Desginschule auf. Gropius’ vier Worte „Ise, ich brauche Sie“ verändern Ise Franks bisheriges Leben. Bald wird Walter Gropius, der sich bisher mit Frauen nur schmückte, ihr Mann, und Ise wächst in die Bauhaus-Idee hinein „wie in ein zweites Ich“. Geldsorgen, akademische Intrigen, leidenschaftliche Verstrickungen und der Niedergang der Demokratie im aufkommenden Nazideutschland können ihr gemeinsames Lebenswerk nicht schwächen.

Jana Revedin erzählt die spannende Lebensgeschichte von Ise Frank – Ehefrau von Walter Gropius und Sekretärin am berühmten Bauhaus.

AUTORIN | Jana Revedin, geboren 1965 in Konstanz, ist Architektin, Theoretikerin und Schriftstellerin. Sie ist Professorin für Architektur und Städtebau an der Ecole Spéciale d’Architecture Paris und an der Ecole Supérieure d’Architecture der Universität Lyon. Sie ist Verfasserin von Standardwerken der Architekturtheorie und hat sich auf die Reformarchitektur der Moderne spezialisiert. Die Autorin lebt in Wernberg, Kärnten und Venedig.

Victoria Seifried | GESTORBEN WIRD MORGEN

GENRE | Unterhaltungsroman

SETTING | Frankfurt, Gegenwart

ET | Oktober 2018

VERLAG | Tinte & Feder

INHALT | Vor den Toten hat Wolfgang keine Angst, schließlich ist er Bestatter. Vor den Lebenden dafür umso mehr! Und deshalb meidet der 39-Jährige Kneipen, Kinos und sogar Supermärkte. Wolfgang hat sich in seinem Alltag bestens eingerichtet, da schneit plötzlich Alma in sein Büro. Alma, die für einen Krimi recherchiert und deren Augen jeden Tag in einem anderen Holzton schimmern, stellt Wolfgangs Leben ordentlich auf den Kopf. Als dann auch noch seine Mutter einem dubiosen Jünger Jesu auf den Leim geht und ein wichtiger Auftrag zu platzen droht, ist klar: Wolfgang muss endlich raus aus seinem Schneckenhaus und seinen Ängsten den Kampf ansagen…

Mit Herz und Humor: Ein Mann, der nichts mehr fürchtet als andere Menschen, lernt, auf die Liebe zu setzen.

AUTORIN | Victoria Seifried, geboren 1987, studierte Psychologie und trat jahrelang bei Poetry Slams und als Stand-up-Comedian auf. 2015 erschien ihr erster Roman „Liebe zum Nachtisch“ bei Heyne, 2016 folgte „Alles in Buddha“. Die Autorin lebt mit Mann und Kindern in Berlin.

Yael Adler | DARÜBER SPRICHT MAN NICHT

Adler_Tabus

Adler_Tabus

GENRE | Popular Science

THEMA | Körpertabus, Medizin

ET | September 2018

VERLAG | Droemer Knaur

INHALT | Ob Inkontinenz, Erektionsstörungen, Unfälle mit Sexspielzeug oder peinliche Körpergeräusche – als Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten ist Yael Adler täglich mit den Tabuthemen ihrer Patienten konfrontiert. Yael Adler weiß, was die Menschen beschäftigt und spricht genau die Dinge an, über die viele Menschen beschämt schweigen: Hautausschläge an sehr privaten Stellen, Juckreiz am Po, Probleme im Bett und vieles mehr. Sie informiert, unterhält und macht klar: Es gibt kein peinliches Leiden, das andere Menschen nicht auch quält. Und indem wir über Tabus sprechen, nehmen wir ihnen die Macht.

 Yael Adler erzählt von allen Tabuzonen und Tabuthemen des menschlichen Körpers – mit viel Humor und Verständnis.

AUTORIN | Yael Adler, geboren 1973, ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Sie hat für die klinische Forschung gearbeitet und leitet seit 2007 eine eigene Praxis in Berlin. Ihr Talent, komplexe medizinische Sachverhalte anschaulich und unterhaltsam zu vermitteln, stellt sie in Vorträgen und als Gesundheitsexpertin in den Medien unter Beweis. Yael Adler ist TV-erfahren und steht mit Spaß und Leidenschaft vor der Kamera.

Ihr erstes Buch HAUT NAH stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde in über 20 Sprachen übersetzt.

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/koelner-treff/video-yael-adler-aerztin-und-autorin-100.html

https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/playlist-die-sendung-vom-6-9-2018

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/DAS-mit-Dermatologin-Yael-Adler,dasx16032.html