Marie Brunntaler | WOLF

GENRE | historischer Roman

SETTING | Schwarzwald um 1820

ET | September 2019

VERLAG | Eisele

INHALT | Schrötten im Südschwarzwald, 1820: Ein verwilderter Knabe wird aufgefunden, niemand weiß, woher er kommt. Man gibt den Halbwüchsigen in die Obhut der Bauernfamilie Steinhauer, die er durch seine Schönheit und Anmut sogleich fasziniert. Außerdem besitzt er erstaunliche Kenntnisse in der Naturheilkunde und rettet damit der jungen Maria Steinhauer das Leben. Mehr und mehr Dorfbewohner erliegen Gabriels Charme. Als sich auch die Bäuerin Steinhauer heimlich in den Jungen verliebt, spitzen sich die Ereignisse zu und bringen so man­chem Schröttener den Tod…

Wer ist dieser Fremde? Wo kommt er her? Und was führt er im Schilde? Ein Heimatroman im besten Sinne – archaisch, poetisch, fesselnd.

AUTORIN | Marie Brunntaler wurde im Südschwarzwald geboren und verbrachte ihre Kindheit als Bauernmädchen. Sie absolvierte ein Biologiestudium, engagierte sich während der Ölkrise 1973 für ökologisches Umdenken im Energiebereich und arbeitete als Sachbearbeiterin für Landschaftsplanung. Heute lebt sie mit ihrem Sohn in der Nähe der Schweizer Grenze. Ihr erster Roman „Das einfache Leben erschien“ 2018.