Helga Bürster | LUZIES ERBE

GENRE Familienroman

SETTING | Bremerhaven, Zweiter Weltkrieg und Gegenwart

ET | September 2019

VERLAG | Insel

INHALT | Johanne ist Anfang fünfzig und hat ihre Träume längst aufgegeben. Statt großer Romane schreibt sie Liebesschmonzetten und pflegt ihre fast hundertjährige Großmutter Luzie Mazur. Als diese stirbt und der Familie nichts als einen Koffer voller Erinnerungen hinterlässt, fasst Johanne einen Entschluss: Sie will Luzies Schweigen, den Familienstreitig­keiten und dem ewigen Getuschel der Leute im Dorf ein Ende bereiten. Was geschah damals wirklich, als sich ihre junge Großmutter während des zweiten Weltkriegs in den polnischen „Fremdarbeiter“ Jurek verliebte? Johanne macht sich auf die Suche nach der Vergangenheit – und nach Luzies großer Liebe.

Helga Bürster erzählt von vier Generationen starker Frauen, vom Schweigen über die Vergangenheit – und davon, dass es für Versöhnung nie zu spät ist.

DIE AUTORIN | Helga Bürster, geboren 1961, ist in einem Dorf bei Bremen aufgewachsen, wo sie auch heute wieder lebt. Nach dem Studium war sie als Rundfunk- und Fernsehredakteurin tätig, seit 1996 ist sie freiberufliche Autorin. Zu ihren Veröffentlichungen zählen Sachbücher und Regionalkrimis sowie Hörspiele für NDR und SWR.